image/svg+xml UNRULY GHOSTS UNRULY GHOSTS LOBBY TOILET KITCHEN PANTRY DINING-ROOM RUMPELKAMMER BALKONY ABOUT IMPRESSUM UNRULY GHOSTS LOBBY TOILET KITCHEN PANTRY DINING-ROOM RUMPELKAMMER BALKONY ABOUT IMPRESSUM lobby toilet BESTECK Klaus Erika Dietl Mit seiner Videoarbeit "Besteck" knüpft Klaus Erika Dietl an die Nähmaschinen-Skulpturen von Esther Irina Pschibul und Stephanie Müller an. Die Kamera stellt scharf. Das Nadelöhr formt sich zum Bankett. Wo die Nähmaschine Verbindungen schafft, trennen Messer und Gabel wieder auf. Das "Besteck" versteht sich als Fußnote zu den skulpturalen Arbeiten von Pschibul und Müller. Gabel und Messer rücken in den Fokus. Auf Mikroebene werden sie zu martialischen Objekten. SCHICHTEN, HÜLLEN& HÄUTE Esther Irina Pschibul Die Nähmaschine als Alleinunterhalterin? Ja, warum nicht! Alle reden immer nur vom Wetter. Typisch. Keiner tut was! Jetzt arbeiten ja wenigstens die Nähmaschinen- stetig schieben sie sich durch den Stoff. Ziehen ihre Bahnen. Durchpflügen die hügelige Landschaft... Eine zweite Haut formt sich - Schutzhülle gegen alle Widrigkeiten! Ein Bankett schafft Abhilfe: Silbrig glänzende Abendkleider, Pailletten bestickte Schals, Nadelstreifen-Anzüge... des Kaisers neue Kleider? Im Raum voller Anworten wird das Tragen einer "äußeren Hülle" zur gesellschaftlichen Notwendigkeit. Diplomatie beudetet Kompromisse! Unzählige Worte. Vermittlung. Zermürbende Sitzungen. Wunden werden offengelegt u n d w i e d e r v e r b u n d e n ! Wieviele Schichten trägst du? FOGS & FACADES Stephanie Müller Die Fassade platzt aus allen Nähten. Eine Assemblage aus textilen Resten macht die Wand zur dritten Haut. Gebrauchsspuren reiben sich am Weichen, verdichten sich zur Wetterkarte. Der Ausschlag zeigt in alle Richtugen. Dazwischen: Die Nähmaschine als Alleinunterhalterin. Alle reden vom Wetter im Raum voller Antworten. Kaum Platz für Fragen. Die heiße Nadel mäandert im Nebel. Die Basslinie verliert sich in der Kellerfalte. Eine Ode an das Ungewisse. Im Hintergrund spielt die Musik.